Bewegungserziehung

und musisch-kreative Arbeitsweisen

im rhythmisch-musikalischen Bereich

Musik und Bewegung mit Kindern mit unterschiedlichen Bedürfnissen in unterschiedlichen Settings
Strukturierte und freie Improvisationen mit Musik und Bewegung
Vertiefung von Ausdruck fördernder und kommunikativer Aspekte der Musik.
Gezielter Einsatz der Wechselbeziehung von Musik und Bewegung zum Erleben, Erfahren und Gestalten für die Bereiche Motorik, Sprache, Fantasie, Emotion und Sozialverhalten.
Musikpädagogik und Musiktherapie: Abgrenzungen und Berührungspunkte

im Bereich des bildnerischen Gestaltens

Selbsterfahrung und Selbstreflexion über das Medium der Kunst
Kreatives Arbeiten mit vorgegebenem Bildmaterial, Zufallstechniken, Drucktechniken, Dreidimensionales Arbeiten
Arbeiten mit körperlichen Einschränkungen
Die Kinderzeichnung (Kennzeichen, Entwicklung, Bedeutung)
Art brut
die Arbeit im Atelier mit KünstlerInnen mit Behinderung

Motopädagogik

Kennenlernen der methodisch didaktischen Grundlagen der Motopädagogik in Theorie und Praxis.
Selbsterfahrung durch das Erleben und Gestalten von Übungsangeboten zur Förderung der Wahrnehmung und der Motorischen, der Sozial- und der Ich- Kompetenz

Handling

Selbsterfahrung, praktische und didaktisch-methodische Ideen
Lagern, Bewegungsübergänge, Lage-Positionswechsel, Transfer
Hilfsmittel
Unterstützung bei lebenspraktischen Anforderungen (An- und Ausziehen, Essen, Spiel,…)
Rückenschule (Theorie und Praxis)